Meisterwerkstatt für Orgelbau
Elmar Krawinkel & Sohn

Orgel-Restaurierung - Neheim 2013

Kath. Kirche St. Johannes Baptist "Sauerland Dom"

Orgel in der Kath. Kirche Nelheim Orgel in der Kath. Kirche Nelheim

Die Orgel in der katholischen Kirche St. Johannes Baptist zu Neheim wurde 1929 von der Firma Anton Feit/Paderborn erbaut und 1984 durch die Firma Sauer grundlegend renoviert. Bei der Renovierung wurde das bis zu diesem Zeitpunkt hinter einer Jalousiewand eingebaute Orgelwerk (Hauptorgel) in der Disposition modifiziert und im technischen Bereich umgebaut. Die Jalousiewand wurde entfernt und durch ein neues Gehäuse mit Werksaufteilung ersetzt. Das Fernwerk blieb von diesen Umbaumaßnahmen unberührt.

Das gesamte Orgelwerk umfasst 75 klingende Register, die sich auf vier Manuale und Pedal verteilen. Das Instrument verfügt über elektro-pneumatisch gesteuerte Kegelladen.

Um dieses sicherlich imposante und in der Erzdiözese Paderborn einmalige Werk für die kommenden Generationen zu erhalten, wurden neben einer grundlegen Reinigung und Sanierung des Orgelwerkes auch eine klangliche Rückführung der romantischen Register angestrebt und die in den 80iger Jahren eingebauten neuen Register dem noch vorhandenem romantischem Klangcharakter entsprechend neu intoniert.

Disposition der Orgel:

I. Manual, Hauptwerk, C-gŽŽŽ
1. Prinzipal16Ž
2. Prinzipal
3. Fugara
4. Salicional
5. Flaut major
6. Tibia
7. Quinte5 1/3Ž
8. Octave
9. Rohrflöte
10. Septime2 2/7Ž
11. Octave
12. Cornett IV
13. Mixtur V-VI2 2/3Ž
14. Zymbel III
15. Trompete16Ž
16. Trompete
Tremulant
II. Manual, Oberwerk, C-gŽŽŽ:
17. Grobgedackt16Ž
18. Prinzipal major
19. Gamba
20. Gemshorn
21. Liebl. Gedackt
22. Labialklarinette
23. Holzpfeife
24. Violine
25. Quinte1 1/3Ž
26. Sesquialtera II2 2/3Ž
27. Mixtur V
28. Dulziana
29. Rohrschalmei
Tremulant
III. Manual, Schwellwerk; C-gŽŽŽ:
30. Bordun16Ž
31. Geigenprinzipal
32. Aeoline
33. Vox coelestis
34. Quintatön
35. Doppelflöte
36. Konzertflöte
37. Geigenpraestant
38. Quintflöte2 2/3Ž
39. Flageolett
40. Terzflöte1 3/5Ž
41. Glöckchen
42. Flötencornett
43. Mixtur V2 2/3Ž
44. Fagott16Ž
45. Oboe
46. Clairon
Tremulant
IV. Manual, Fernwerk, C-gŽŽŽ:
47. Stillgedackt16Ž
48. Prinzipal major
49. Viola dŽamour
50. Bratsche
51. Nachthorn
52. Echogedackt
53. Quintflöte5 1/3Ž
54. Fugara
55. Echoflöte
56. Harfe
57. Terzflöte1 3/5Ž
58. Progressio III-V2 2/3Ž
59. Echotrompete
60. Vox humana
Pedal, C-fŽ:
61. Kontrabaß32Ž
62. Prinzipalbaß16Ž
63. Violon16Ž
64. Harmonicabaß16Ž
65. Subbaß16Ž
66. Zartbaß16Ž
67. Quintbaß10 2/3Ž
68. Oktavbaß
69. Cello
70. Choralbaß
71. Flötbaß
72. Oktave
73. Hintersatz V2 2/3Ž
74. Posaune16Ž
75. Bassethorn
Koppeln:
Sub II-I Super II-Ped.
II-I I-Ped.
III-I II-Ped.
IV-I III-Ped.
III-II IV-Ped.
IV-II
IV-III

Zurück zur Übersicht - Orgel-Restaurierung / Rekonstruktion »»


Datenschutzerklärung | Impressum |     2017 © Orgelbau Krawinkel     | Sitemap | Top