EUROPA - DEUTSCHLAND - NORDHESSEN - SÜDNIEDERSACHSEN - OSTWESTFALEN

Orgel-Transfer und Orgel-Sanierung

Orgel-Transfer von Göttingen nach Le Mesnil St. Denis bei Paris - 2013

Orgel der Werkstatt Paul Ott (Göttingen) in gotischer Kirche

Bei dem Orgelwerk handelt es sich um ein rein mechanisches Schleifladeninstrument aus der Werkstatt Paul Ott (Göttingen). Das Instrument verfügt über 9 klingende Register, die sich auf zwei Manuale und Pedal verteilen. Das Orgelwerk, welches als Übungsorgel an der Hochschule in Göttingen genutzt wurde, kann als grundsolide bewertet werden. Die verwendeten Materialien, sowie die handwerkliche Verarbeitung sind unter Berücksichtigung der Erbauerzeit als gut einzustufen. Im Bereich der Disposition und besonders der Intonation spricht das Instrument die typische Sprache der neobarocken Klangwelt.

Nach einer sorgfältigen Sanierung des Orgelwerkes in unserer Meisterwerkstatt für Orgelbau wurde das Instrument nach Le Mesnil St. Denis transportiert, in der gotischen Kirche aufgebaut und seiner neuen Bestimmung übergeben.

Disposition der Orgel:

Hauptwerk I. Manual, C - f'''

Hauptwerk I. Manual, C - f'''

Rohrflöte 8` C- Holz, Rest Metall, gefilzte Deckel
Principal 4` Metall, Prospektregister
Mixtur 3fach 1 1/3` Metall
NebenwerkII. Manual, C - f'''

NebenwerkII. Manual, C - f'''

Holzgedackt 8` Eichenholz
Blockflöte 4` C-h° gedeckt, gefilzte Deckel, Metall. Rest konisch offen, Metall
Principal 2` Metall
Terzian 3fach 4/5` Metall
Pedal, C - f'

Pedal, C - f'

Subbass 16` C-H Zink, Rest Metall, gefilzte Deckel
Quintade 4` Metall, gefilzte Deckel